Wo sind die Lakaien?

Tormod

I am a Darkstar
Hi @ all! :-h

Als relativer „Neuling“ hier im Forum, möchte ich einmal etwas ansprechen, was mir hier so aufgefallen ist:
Dies ist sicherlich ein super Forum :-bd für eine Menge Musikfreunde, mit den unterschiedlichsten Beiträgen. Es gibt eine ganze Menge interessanter Themen, sei es darum wenn es um das große Thema Musik geht (hier insbesondere der D.L.) oder aber auch um Threads die sich mit anderen Themen wie zum Beispiel die der Literatur- und Weltanschauung beschäftigen, und Leute, die so etwas diskutieren mögen.
Das finde richtig ich gut!!! Macht weiter so!!!! :-bd :-bd :-bd
Aber es stellt sich mir die Frage: Wo sind die Lakaien?
Aus anderen Fan-Foren kenne ich es, dass die „Stars“ mal vorbeischauen, sei es im Chat (der hier ja etwas vernachlässigt scheint :( ) oder auch in einem Beitrag. Gibt es keinen einzigen Punkt, den sie hier interessant finden? Woran würde man sie erkennen? Oder erkenne ich Sie nur nicht?
Da stellt sich zum Beispiel Alexander hin und sagt, was für eine loyale Fanbase die Lakaien haben, auf vielen CDs wird die Fanbase gelobt… und dann lässt er sich hier niemand blicken? Und Ernst ist sehr unterrepräsentiert in Interviews und hier aus meiner sich noch niemals gewesen (siehe Mitgliederliste???), oder?
Was meinen die Lakaien mit Loyalität in/zu dieser Fanbase?
Also mich würde schon interessieren, wie die Lakaien z.B. auf den ein oder anderen Beitrag antworten würden, gerade wenn es um IHRE Musik geht. Es gibt ja genügend Themen unter „Insider“ zu denen eine Stellungnahme durchaus angebracht, bzw. interessant wäre. Als Beispiel hier einmal kurz angemerkt die Beiträge unter: „Wikipedia; Europa und der Papst“ oder „25 Jahre….“, „Zusammenspiel von Text, Gefühl…“, um hier nur einige zu nennen. Warum können sie hier, in ihrer Fanbase, nicht ihre aus allgemein zugänglichen Interviews bekannten Meinungen erläutern? Keiner erwartet Seiten füllende Aufsätze, aber ein kurzes Statement - ich sehe nicht ein, warum das zuviel verlangt ist und nicht manchmal wenigstens machbar wäre.
Lobend möchte ich ebenfalls erwähnen, das man jetzt weiß, wer sich „hinter“ „Administrator“ verbirgt. Wer ist jetzt jedoch der „Moderator“? Früher gab es mal 5, jetzt nur noch einen. Ist es vielleicht jemand der Lakaien selbst?
Vielleicht bin ich nur noch nicht lange genug in diesem Forum um hier alles zu „erkennen“. Eventuell gibt es ja mal wieder ein Forum-Treffen, wo man auch „Neulinge“ „aufklären“ könnte?

In diesem Sinne

Gruß

Tormod B-)
 

lakaiinblack

I am a Darkstar
So sind die Lakaien halt. Wenn man Fannähe in Form von Statements oder persönliche Meldungen haben möchte, ist man bei dieser Band falsch. Ich habe noch keinen Beitrag von Ernst oder Alexander hier im Forum gesehen. Vielleicht sind sie ja inkognito hier (was ich aber auch bezweifle!). Jemand wie Ernst Horn oder Alexander Veljanov verbringt bestimmt kaum Zeit im Internet.
Auch Autogrammstunden vor oder nach den Konzerten gibt es nicht, es sei denn, der Veranstalter wünscht es (wie bei einigen Festivals).
Ich persönlich finde es aber vollkommen in Ordnung. Nicht jeder Künstler wünscht sich die absolute Nähe seiner Fans (wäre mir irgendwie auch zuviel) und hat die Zeit und Lust im Fanforum über bestimmte Themen zu diskutieren.
Mir gefallen Deine Lakaien eben genauso wie sie sind und dazu gehört nunmal die (meistens) geniale Musik, die Auftritte, die manchmal doch lustig sind wegen der Kommentare von Alexander, der auf der Bühne schüchtern wirkende Ernst und das leicht unnahbare Verhalten der Beiden. Früher waren die Auftritte außerdem noch "schlimmer", denn da hat Alexander kaum ein persönliches Wort herausbekommen. Es hat sich schon viel getan in den 18 Jahren, seit ich Deine Lakaien kenne und schätze.
Sie sollen in meinen Augen einfach so bleiben. Sonst wären es nicht Deine (Meine) Lakaien!!!!!!
 

dreamdancer

I am a Fama Tuba
Momentan wahrscheinlich in München bzw. Berlin :))

Es stimmt schon, dass die Lakaien momentan nicht gerade für übermäßige Fannähe bekannt sind. Wobei das früher wohl mal anders war. Vielleicht ist die Gemeinde inzwischen ein bisschen groß geworden? Dass sie hier nicht im Forum präsent sind, bedeutet aber nicht, dass ihnen die Fanbase egal wäre. Guck mal auf den Colour-Ize Seiten ein bisschen rum - es gibt im Archiv einige, sehr spannende Interviews. Zuletzt haben sich Alexander und Ernst sehr ausführlich zu Indicator geäußert - http://de.colour-ize.com/index.php?Deine-lakaien-archiv

Ernst schreibt auch immer wieder sehr amüsante und interessante Briefe an die Fanbase, z.B. http://de.colour-ize.com/index.php?2009/02/02/183-ernst-berichtet.

Mir ist es auch lieber, die beiden machen fleißig Musik, anstatt hier beständige Präsenz zu zeigen. Außerdem, wer sagt Dir, dass die zwei nicht mitlesen?
 

Lady Ash

I am a Darkstar
Zunächst ist es natürlich auch mir lieber, wenn die beiden weiterhin gute Musik machen als wenn sie hier kluge Beiträge schreiben. Aber ... muss es denn so eine Ausschlusssache sein? Würde ein gescheiter Beitrag hier die Lakaien so sehr überanstrengen, dass am nächsten Tag nur schiefe Töne rauskämen? Wohl kaum!

Ich bin ja auch relativ neu hier und kenne von meiner Tochter schon länger starbetreute Fanforen -sie mag Copelius und Zerafine (ich wette, dass mindestens einer der Namen falsch geschrieben ist, sorry, Tochter, ich schimpfe auch nicht über das Diktat!)- und finde soetwas sehr nett.

Und es gibt in meinen Augen schon eine gewaltige Diskrepanz zwischen den Beteuerungen der Lakaien, wie wichtig die Fans sind - und ihrem Umgang mit denselben. Ich lese hier durchaus ältere Beiträge: Und wenn dann geschildert wird, dass Herr Veljanov eher genervt an Leuten vorbeirauscht, dann tut mir das richtig weh. Wobei ich auch sagen möchte, dass ich die Lakaien nur einmal -in Bremen- erlebt habe, und da machten sie (und vor allem Herr Veljanov zu einer armseligen, kleinen Motte) einen sehr netten Eindruck.
Warum die Lakaien dieses Forum zumindest in neuerer Zeit eher stiefkindlich behandeln, kann ich nicht nachvollziehen - aber es wird wahrscheinlich Gründe dafür geben. Vielleicht hat dieser pubertäre Düsterprinz Hype zu tiefe Narben hinterlassen ... vielleicht glauben sie nicht daran, dass ein Fanforum in der Lage wäre, zivilisiert mit ihrer Präsenz umzugehen ...
Müßig, darüber nachzudenken.
Aber es gab so schöne Sachen in der Vergangenheit, die einen neidisch machen, zu einer neuen Generation zu gehören: Die Forentreffen und Chattertreffen mit und ohne Bandbeteiligung zum Beispiel und "exklusive" Fanforum Interviews - so etwas würde ich zum Beispiel Klasse finden. Jeder hier darf eine Frage stellen, und unser Foren-Team trägt den Lakaien die Fragesammlung vor ... zum Beispiel.

Und ja, ich denke auch, dass die Herren Lakaien hier still mitlesen, was manchmal vielleicht schwieriger ist, als seine Meinung zu verifizieren. Aber warum tun sie es nicht???
Also, ich kann Tormod voll und ganz verstehen.
 

Lady Ash

I am a Darkstar
Nachtrag (im Auftrag von Little Ash)
Ihre Lieblingsgruppe ist Coppelius "mit doppel p, Mama!" und "Zeraphine mit "ph"" - wobei die letzteren jedes Jahr ein Fest für ihr Fanforum veranstalten.
Nur so zur Info ...
 

Brosze

I am a Darkstar
Interessantes Thema, Tormod ;) So einfach, dass man gar nicht drauf kommen mag!

Erst einmal empfinde ich persönlich dieses Forum von Fans für Fans - hätte aber auch nichts dagegen, wenn sie die Herren und Meister auch einmal zu Wort melden würden.
Ich bedaure es aber nicht... wie dreamdancer schon darauf hingewiesen hat, pflegen die Lakaien schon eine gewisse Nähe zur Fanbase. Dass sie keine Objekte zum Anfassen usw. sind finde ich vollkommen okay.
Ich würde Ernst schon eher zutrauen, sich in das Fangetummel hier zu mischen, da er in der Öffentlichkeit ein lockerer Charakter zu sein scheint als sein Kollege. Aber als es um die Übernahme von Chrom Records durch Ernst ging (und somit Carl auch das Forum quasi abgegeben hat), hatte er sich persönlich in einem Brief an die Fanbase wie folgt geäußert:
"Eines werde ich mir, anders, als Carl, der das initiiert und eingerichtet hatte, nicht antun: Mich ins Forums-Getümmel werfen." (Februar 2008: http://de.colour-ize.com/index.php?2008 ... ause-chrom )
... Wobei ich unter "Getümmel" eher ein hektisches, unübersichtliches Geschehen verstehe :D ;)
 

pandora84

I am a Darkstar
Ich schließe mich deiner Meinung an liebe Ina.

colour-ize ist für mich auch eher ein Forum von Fans für Fans. Es wäre sicherlich manchmal sehr interessant zu wissen, wie sich die beiden zu bestimmten Dingen äußern würden, aber ich sehe das nicht so eng.
Die beiden sind nicht die Typen, die fleißig im Forum mitmischen oder sich hinstellen und mit ihren Fans plaudern (wobei Ernst das glaube ich, hin und wieder schon mal tut). Und doch wissen sie die Unterstützung ihrer Fans zu schätzen, was man an dem ein oder anderen schönen Brief den Ernst für colour-ize verfasst hat sieht.
 

snails

I am a Darkstar
Mahlzeit.

Bevor ich zum eigentlichen Thema komme, möchte ich noch auf etwas eingehen, was Tormod mehr am Rande eingebracht hatte:

Tormod said:
Wer ist jetzt jedoch der „Moderator“? Früher gab es mal 5, jetzt nur noch einen. Ist es vielleicht jemand der Lakaien selbst?
Ich denke, der Moderatorenaccount wird jetzt zwischen mehreren Personen aufgeteilt, die Zugang dazu haben und sich dort einloggen, wenn sie in ihrer Funktion als Moderator tätig werden müssen.

Ich persönlich finde diese Lösung nicht sehr passabel.
Ich habe in anderen Foren gute Erfahrungen damit gemacht, dass jeder der Moderatoren einen eigenen persönlichen Account hat unter dem er auch sonst im Forum aktiv ist. Das macht alles gleich viel transparenter und es ist einfacher, auf den Moderator zuzugehen, der zB. einen Beitrag von mir gelöscht hat und evt. nochmal genau nachzufragen. Denn der Name des Moderatoren wird bei jeder Aktion dazugeschrieben.
Man sollte wissen, mit wem man es zu tun hat, auch wenn es Kriesen gibt.

So, nun zum Thema:

Ich denke auch, dass die Lakaien hier mitlesen. Ernst auf jeden Fall.
Denn er hat ja auch einmal in einem Interview zu einer aktuellen Frage hier im Forum Stellung genommen, bzw. mit einem Augenzwinkern darauf hingewiesen.

Warum sind die Lakaien also hier nicht aktiv?
Grundsätzlich ist es natürlich so - und das wurde oben auch schon angemerkt - dass ihre vornehmliche Aufgabe, ihr Beruf und ihre Berufung gleichermaßen und gleichzeitig der Grund, warum dieses Forum überhaupt besteht ist, Musik zu machen.
Das macht sicherlich viel Freude, ist aber bestimmt auch nicht immer ganz einfach.
Zumal in der Regel auch noch bissl mehr dran hängt als ins Studio zu gehen und sich coole songs aus den Ärmeln zu schütteln.
Es gibt noch die Promotion, also die Medienarbeit, Fototermine, Artwork etc. Da Ernst ja auch noch das Label Chrom betreut, gibt es da sicher auch noch Arbeit zu tun...

Was ich sagen will ist: das sie hier mitlesen, zeigt, dass sie sich durchaus für das interessieren, was hier passiert.

Würden sie sich hier einbringen, wäre das für uns Fans wie noch eine Schicht Zuckerguss auf einem eh schon recht fetten Kuchen.
Für Die Band wäre es aber auch zusätzliche Arbeit.

Seit kurzen bin ich zum ersten Mal in einem Forum aktiv, in dem die Band sich am Geschehen dort beteiligt und auch Fragen beantwortet.

Dabei sind mir zwei Dinge klar geworden:

1. Es ist nicht selbstverständlich für eine Band einer gewissen Größe - und die Band, von der ich spreche, ist nicht sehr viel kleiner als Deine Lakaien - aktiv im eigenen Forum zu sein.
Es ist ein Geschenk, dass freiwillig gegeben wird und keine Pflicht, die von den Fans eingefordert werden kann.
Das gilt es immer im Hinterkopf zu behalten, auch bei der Frage, warum die Lakaien es nicht tun.
Denn leider werden auch solche Dinge auf Dauer nur zu selbstverständlich.

Und 2. gebe ich etwas zu bedenken, was mir selbst erst in den letzten Wochen wirklich klar geworden ist:
Wenn eine Band oder ein Künstler wirklich aktiv im Forum beteiligt ist, lernt man unter Umständen auch Seiten von ihm kennen, die man eigentlich garnicht sehen wollte.
Dann stellt sich vielleicht raus, dass dort, wo viel Licht ist, auch viel Schatten ist. Auch hoch verehrte Musiker haben mal schlechte Tage.
Und festzustellen, dass sie am Ende nur ganz normale Menschen sind, macht das mit der Glorifizierung auf Dauer doch ein bisschen schwierig ;).

Gleiches gilt übrigens auch für das Autogramme geben und das "nach dem Konzert herauskommen". Es gibt Künstler, denen liegt es im Blut, solche Aktionen zu machen.
Sie haben evt. weniger Probleme nach einer vermutlich eh schon anstrengenden show nochmal hervorzukommen, mit den Fans Fotos zu machen, zu plaudern und auf alles mögliche und Unmögliche ihre Unterschrift zu setzen.
Andere wiederum mögen es einfach lieber etwas ruhiger und Zurückgezogener und bleiben lieber für sich.
Das ändert a) nix an der Qualität der Musik und b) heißt es nicht, dass ihnen ihre Fans weniger bedeuten.
Sie gehen nur anders damit um.

Womit wir wieder beim Anfang wären.
Denn um Grunde ist das schönste, was sie für uns tun können, ihr Musik zu machen und uns live zu präsentieren.

Den Wunsch, die Meinung der Band zu einigen aktuellen und weniger aktuellen Ereignissen zu erfahren oder Fragen zu stellen, kann ich gut nachvollziehen, deshalb gefällt mir Lady Ashs Vorschlag sehr gut:
Jeder hier darf eine Frage stellen, und unser Foren-Team trägt den Lakaien die Fragesammlung vor.
Tja, ich glaube, so ein brachial langes Post habe ich hier schon ewig nicht mehr geschrieben ;)

Liebe Grüße
dat ex-snails
 

Brosze

I am a Darkstar
Wirklich guter Beitrag, snails! :-bd Dem ist nichts hinzuzufügen!

Was ich vergaß in meinem letzten Post hier anzusprechen ist die Moderatorensache...

black_butterfly said:
Ich persönlich finde diese Lösung nicht sehr passabel.
Ich habe in anderen Foren gute Erfahrungen damit gemacht, dass jeder der Moderatoren einen eigenen persönlichen Account hat unter dem er auch sonst im Forum aktiv ist. Das macht alles gleich viel transparenter und es ist einfacher, auf den Moderator zuzugehen (...)
Man sollte wissen, mit wem man es zu tun hat, auch wenn es Kriesen gibt.
Genau diese Kritik habe ich auch bereits von weiteren Fanbase-Menschen vernommen und diese Meinung teile ich mit ihnen. Ich finde, in der Sache ist das Forum noch eine kleine Baustelle...
 

Lady Ash

I am a Darkstar
Zu der Moderatoren/Administratorengeschichte:

Dass ich mir persönlich mehr Transperenz wünsche, ist den Damen und Herren des Teams wohl hinreichend bekannt ;;
Es ist mir nach wie vor absolut unverständlich, warum sich niemand zum Titel Moderator bekennt, aber ich möchte auch sagen, dass ich zumindest auf meine letzte Anfrage eine ausgesprochen liebenswürdige Antwort des einen, neuen Moderators bekam. Und, wie Tormod bemerkte, hat ja zumindest der admin nun eine Identität ...

Bestimmt ist es für das Team nicht immer leicht, nach zig Jahren dieses Forum noch mit Elan und Begeisterung zu betreuen. Das kann ich sehr gut nachvollziehen, zumal es ein reines Freizeitprojekt ist.
Aber wenn mehrere Leute mit dem Forenmanagement nicht zufrieden sind, könnte man ja z.B. darüber nachdenken, wie man es besser machen kann. Was man verändern KANN, und was nicht. Und es wäre wirklich, wirklich klasse, das zu DISKUTIEREN, statt das Forum vor vollendete Tatsachen zu stellen, so wie gerade geschehen "hey, Leute, wir haben ein neues Mitglied, das jetzt euer aller Moderator ist (die anderen sind leider plötzlich gestorben?!)"
Ich fand das schon sehr stumpf und habe etliche Male auf meinen Händen gesessen, um keine öffentliche Bemerkung darüber zu schreiben.

Zur Präsenz der Lakaien:
Ich denke, dass jeder weiß, dass man solche Sachen nicht einfordern kann. Die Lakaien haben uns (also, zumindest mich) nie dazu aufgefordert, sie zu lieben. Sie präsentieren nur ihre Musik und wir finden die Musik gut. C'est ca, nicht mehr, nicht weniger.
Ich persönlich würde die Menschen, die diese Musik machen gerne besser kennen - da ich die Musik mag würde ich mich freuen, die dazugehörenden Menschen zu mögen ... aber es kann noch nicht einmal ansatzweise ein Anrecht darauf bestehen.

Nur, hin und wieder freut man sich halt auch über ein bisschen bunten Zuckerguss (obwohl ich eigentlich gar kein Torten-fan bin).
 

pandora84

I am a Darkstar
Wenn man sich mal die Mitgliederliste anschaut gibt es zumindest ein Mitglied, dass auf den Namen Ernst Horn hört :)
Und wie snails schon schrieb, hat Ernst sich in Bezug auf etwas hier aus dem Forum, auch schon mal geäußert.
 

cosmicangel

I am a Darkstar
Lady Ash said:
Ich persönlich würde die Menschen, die diese Musik machen gerne besser kennen - da ich die Musik mag würde ich mich freuen, die dazugehörenden Menschen zu mögen ...
Ja,aber ist da bei Dir nicht zumindest ein Hauch Symphatie sowie Dankbarkeit für die Macher dieser tollen Musik vorhanden?


@ Pandora:

Es gibt auch ein Mitglied namens Veljanov...
 

Brosze

I am a Darkstar
Ich kann leider immer noch nicht die Mitgliederliste öffnen :( Aber schon interessant zu wissen, dass die beiden hier wahrscheinlich vertreten sind.
 

pandora84

I am a Darkstar
@ cosmicangel, so weit habe ich nicht geschaut :)
@ Ina, auch nicht wenn du in die andere Ansicht wechselst? Also von dark zu default?
 

Lady Ash

I am a Darkstar
cosmicangel said:
Lady Ash wrote:
Ich persönlich würde die Menschen, die diese Musik machen gerne besser kennen - da ich die Musik mag würde ich mich freuen, die dazugehörenden Menschen zu mögen ...



Ja,aber ist da bei Dir nicht zumindest ein Hauch Symphatie sowie Dankbarkeit für die Macher dieser tollen Musik vorhanden?
Irgendwie habe ich keine Ahnung, was du sagen möchtest. Sorry. Sympathie - ja, in großen Mengen; Dankbarkeit, ach ich weiß nicht, das ist nicht das richtige Wort ... Anerkennung, Wertschätzung ganz sicher, aber Dankbarkeit ... na gut, irgendwo vielleicht auch, allerdings mehr an die Musik als an die Menschen gerichtet. Nur, was haben diese Gefühle mit einem Wunsch, die Herren etwas besser kennenzulernen, zu tun?
 

pandora84

I am a Darkstar
Ich kann die Zurückhaltung den Fans gegenüber schon nachvollziehen, zumal Alexander da so seine Erfahrungen mit gemacht hat. Klar, es wäre schön die beiden mal zu treffen und mit ihnen zu reden, aber wenn sie es vorziehen dies nicht zu tun, kann ich ihnen das auch nicht verübeln.
Zumal ich die Erfahrung gemacht habe, dass zumindest Ernst ganz gern mal ein Pläuschen hält (mich an die Autogrammstunde aufm Mera erinner).
 

Brosze

I am a Darkstar
@ Melanie: Danke nochmal für den Tipp, hat funktioniert :)
Lustig, Herr V. hatte sogar mal was gepostet... vor zehn oder neun Jahren :) ... da bin ich ja fast etwas neidisch. Der Kontakt schien wirklich einmal dagewesen zu sein.
 

Colour-Ize Team

I am a Darkstar
Dass ich mir persönlich mehr Transperenz wünsche, ist den Damen und Herren des Teams wohl hinreichend bekannt ;;
Es ist mir nach wie vor absolut unverständlich, warum sich niemand zum Titel Moderator bekennt, aber ich möchte auch sagen, dass ich zumindest auf meine letzte Anfrage eine ausgesprochen liebenswürdige Antwort des einen, neuen Moderators bekam.
Nun, wir haben was das Betreiben und moderieren dieses Forums angeht bereits viele Erfahrungen gemacht und auch diverse Varianten der Moderation durch. Uns erscheint es so als sehr gut, zumal Moderator und Admin - abgesehen von technischen Dingen - eigentlich die letzten Einsatzstufen sein sollten. Wir alle vom Team, die wir uns ja auch auf der Colour-ize Seite, mit Foto (!) vorstellen, sind bekannt. Und für generelle Anliegen kann sich jeder gerne entweder an einzelne Mitglieder des Colour-Ize Teams (Dea, Queeny, Steven, Daniela, Sarah Lena und Heike), die auch unter diesen Namen hier im Forum angemeldet sind, oder an die gesamte Truppe als Colour-Ize Team wenden.

Ein Moderator ist, wie der Name schon sagt, dazu da zu moderieren, dafür zu sorgen, dass es im Forum gut und Recht zu geht. Ein Moderator sollte immer möglichst objektiv allen Mitgliedern und deren Meinungen gegenüberstehen, darum werden Moderatoren-Entscheidungen grundsätzlich von uns als Team gemacht. Daher ist es durchaus sinnvoll, genau wie der Colour-Ize Team Account, diesen als "Gemeinschaftskonto" zu nutzen. Wer in dem Moment schreibt oder postet ist völlig egal, da es von uns als Team kommt.
Im Großen und Ganzen haben Admin und Moderatoren lediglich für Frieden und Ordnung im Forum zu sorgen, nicht mehr und nicht weniger.

Was das persönliche, und 'man sollte wissen mit wem man es zu tun hat' angeht: Die wenigsten Nutzer stellen sich hier im Forum oder gar bei uns als Team persönlich mit Namen und Foto von sich vor.... Das nur mal so am Rande...

Euer Colour-Ize Team
 

cosmicangel

I am a Darkstar
Lady Ash said:
Irgendwie habe ich keine Ahnung, was du sagen möchtest. Sorry. Sympathie - ja, in großen Mengen; Dankbarkeit, ach ich weiß nicht, das ist nicht das richtige Wort ... Anerkennung, Wertschätzung ganz sicher, aber Dankbarkeit ... na gut, irgendwo vielleicht auch, allerdings mehr an die Musik als an die Menschen gerichtet. Nur, was haben diese Gefühle mit einem Wunsch, die Herren etwas besser kennenzulernen, zu tun?
Genau das wollte ich wissen. Du hattest ja weiter unten geschrieben,daß Du dich freuen würdest,die Menschen hinter der Musik mögen zu können. Da habe ich mich dann gefragt,ob da überhaupt keine Sympathie oder Wertschätzung/Dankbarkeit ist. Den Wunsch,die beiden etwas besser kennenzulernen kann ich auf jeden Fall nachvollziehen.


@Pandora: Was hat Alexander denn für schlechte Erfahrungen mit Fans gemacht? Es muß ja etwas schlimmes gewesen sein,wenn er daraufhin zurückhaltender wurde. :-\
 

Lady Ash

I am a Darkstar
@ cosmicangel
Ja, ich sehe jetzt, wo ich mich missverständlich ausgedrückt habe. Ich finde nur dieses Kunstgestalten Theater etwas schwer nachzuvollziehen. Zumal Herr Veljanov in den allermeisten Interviews, die ich gelesen habe, einen absolut bodenständigen und sehr sympathischen Eindruck macht. Ich mag Interviews :)

@Team
Ihr scheint viel Wert auf Fotopräsentationen zu legen, aber ich weiß nicht, ob die wirklich so wichtig sind. Ich kann z.B. Darky und Diana blendend anhand ihrer Beiträge auseinander halten und habe "ein Bild" von ihnen, ohne zu wissen, wie sie aussehen. Aber Queeny und Dea habe ich neulich miteinander verwechselt, denn trotz ihrer unterschiedlichen Bilder haben sie für mich bisher wenig individuelle Unterscheidungsmerkmale.
Fehlende Fotos machen für mich den kleinsten Teil der Anonymität aus. Ich muss allerdings fairerweise hinzufügen, dass ich generell ein bisschen "gesichtsblind" bin -das ist eine Veranlagungsgeschichte- und mir Gesichter nur schwer merken kann.
 
Last edited by a moderator:
Top Bottom